Menü

Gartentherapie

AutorIn / Hrsg.:Andreas Niepel
Auflage:3., ergänzte Auflage 2016
Produktform
(bitte auswählen):
Seiten / Volumen:256 Seiten
Art.-Nr. / ISBN:978-3-8248-0528-0
Verfügbarkeit:sofort lieferbar
 

31,50 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Menschen gärtnern!

Seit Jahrtausenden formt der Mensch die Natur. Gärten sind Sinnbilder dafür, dass wir sowohl Natur- als auch Kulturwesen sind. Viele von uns benötigen den Garten für ihr persönliches Gleichgewicht, umso stärker vielleicht, je mehr ihr sonstiger Lebensstil sie von der Natur entfremdet. Daher erscheint es nur konsequent, dass in den letzten Jahren das Gärtnern mehr und mehr auch in Therapie, Pflege und Erziehung Einzug gehalten hat.

In dem Buch erläutern 11 Autoren aus verschiedens­ten Bereichen, warum, wo und wie der Garten und das Gärtnern ihren berechtigten Einsatz finden können.

Auf folgende Aspekte wird besonders eingegangen:

 

  • Gärtnern mit verschiedenen Altersgruppen
  • der Einsatz des Gärtnerns in Ergotherapie und Pädagogik
  • soziale und kulturhistorische Aspekte des Gärtnerns
  • Besonderheiten im Umgang mit psychisch erkrankten Menschen
  • Gärtnern bei Bewegungsstörungen

 

Darüber hinaus erhält der gärtnerisch noch unerfahrene Therapeut Informationen über die Ausführung gärtnerischer Tätigkeiten und Möglichkeiten der Anpassung bei Fähigkeitsstörungen.

Die Autoren benennen die Besonderheiten der Therapiemittel Garten und Gärtnern und möchten dazu anregen, diese zur Erreichung von Therapiezielen zu nutzen. Altvertraute, lebenspraktische, vielfältige und anpassungsfähige Tätigkeiten, das Wahrnehmen von Düften und Farben der Pflanzen, der Geschmack von Kräutern und Gemüse unterstützen die (Wieder-)erlangung von Kompetenzen und fördern das persönliche Wachstum des Klienten, indem dieser selbst Wachsen und Werden durch das Gärtnern wahrnimmt und aktiv gestaltet.

Andreas Niepel (et al.), geboren 1963, absolvierte nach dem Abitur eine Gärtnerlehre und legte sich durch den Zivildienst an einem Krankenhaus früh auf die Verbindung von Garten und Therapie fest. So war er in den Folgejahren für die Außenbereiche verschiedener Krankenhäuser und Altenheime verantwortlich tätig. Seit 1992 ist er an der Klinik Holthausen für die Abteilung Garten/Gartentherapie verantwortlich tätig (siehe hierzu auch "Der Garten Holthausen", 2000, Verlag Doris Riedelsheimer). Das Planungs- und Beratungsbüro Andreas Niepel Grünplanung, welches diese Planung und Konzeption übernahm, ist seitdem bei diversen weiteren therapeutischen Gartenprojekten im Bereich der Rehabilitation und Pflege beratend und planend tätig geworden.

Leseprobe inkl. Inhaltsverzeichnis:

 

Gartentherapie 



Zusatzangebote

* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten