Menü

Lebensgeschichten in der Ergotherapie

AutorIn / Hrsg.:Ulrike Dünnwald
Auflage:1. Auflage 2007
Produktform
(bitte auswählen):
Seiten / Volumen:172 Seiten
Art.-Nr. / ISBN:978-3-8248-0518-1
Verfügbarkeit:sofort lieferbar
 

29,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Reihe 3: Fachbereich Geriatrie, Band 3

Gerade in der Gerontopsychiatrie machen Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten immer wieder die Erfahrung, dass es wichtig ist, den lebensgeschichtlichen Kontext der Patienten zu kennen, um aus ihren Andeutungen und Beschreibungen ein Bild über ihre (Er-)Lebenswirklichkeit zu bekommen.

In diesem Buch werden vier fiktive Lebensgeschichten alter Menschen erzählt. Sie orientieren sich an den Menschen, die häufig in der Region Osnabrück anzutreffen sind: ortsansässige Bauernfamilien, Vertriebene und Russlanddeutsche. Die Autorin, die mit dieser Arbeit den Ergotherapiepreis 2006 gewonnen hat, widmet sich zunächst einer theoretischen Einführung in die Bedeutung von Lebensgeschichten und Heranziehung ergotherapeutischer Modelle. Interviews mit alten Menschen bilden den Hintergrund für die fiktiven Lebensgeschichten, die anschaulich, lebendig und anrührend einen Einblick geben in das, was die Generation der heute Achtzigjährigen erlebt hat und wovon sie geprägt wurde.

Ulrike Dünnwald, Jg. 1956, Abitur, Ergotherapieausbildung in Karlsbad-Langensteinbach, seit 1981 als Ergotherapeutin im Psychiatrischen Landeskrankenhaus Osnabrück angestellt, zunächst in Nebentätigkeit, seit 1984 festangestellt als Lehrkraft an der ETOS-Ergotherapieschule in Osnabrück tätig, Schwerpunkt: Behandlung neurologischer Klienten, Bachelor-Abschluss im Studiengang Ergotherapie/Physiotherapie an der Fachhochschule Osnabrück, Honorarkraft in einer Ergotherapiepraxis, aktueller Interessenschwerpunkt: das PRPP-Konzept und die Bedeutung lebensweltlichen Orientierungswissens in der Ergotherapie.

Leseprobe inkl. Inhaltsverzeichnis:

 

Lebensgeschichten in der Ergotherapie