Menü

Fahreignung bei neurologischen Erkrankungen

Informationen für Betroffene, Angehörige und Therapeuten

AutorIn / Hrsg.:Jutta Küst
Auflage:2., überarbeitete Auflage 2011
Produktform
(bitte auswählen):
Seiten / Volumen:68 Seiten
Art.-Nr. / ISBN:978-3-8248-0354-5
Verfügbarkeit:sofort lieferbar
 

Staffelpreiseab 10 | 8,60 €
 ab 50 | 7,80 €

Staffelpreise werden ab Warenkorb berücksichtigt

9,49 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Schlaganfälle, Schädel-Hirn-Traumata und andere neurologische Erkrankungen können die Fähigkeit einschränken, als Kraftfahrer am Straßenverkehr teilzunehmen. Dies kann sowohl durch körperliche als auch durch geistige Leistungseinbußen bedingt sein. Für die unterschiedlichen Erkrankungen gelten verschiedene gesetzliche Bestimmungen, die den Beurteilungen der Fahreignung durch Ärzte oder Psychologen zugrunde liegen. Je nach Art der Einschränkungen können diese ausgeglichen oder möglicherweise auch behandelt werden. In manchen Fällen kann das Ergebnis einer Untersuchung jedoch auch darin bestehen, dass der Betroffene auf das Fahren verzichten muss.

Dieser Ratgeber ist für Betroffene, deren Angehörige sowie Therapeuten mit der Absicht verfasst, durch umfangreiche Informationen die Auseinandersetzung mit diesem schwierigen Thema zu erleichtern. Der Ratgeber informiert über:

 

  • Grundlagen der Fahreignung
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen
  • Begutachtung der Fahreignung
  • Psychische Leistungsvoraussetzungen
  • Kompensationsmöglichkeiten

 

Ergänzt wird der Ratgeber durch Hinweise auf weiterführende Informationsmöglichkeiten.

Dr. rer. soc. Jutta Küst ist Fachkompetenzleitung Psychologie der Kliniken Schmieder. Als Klinische Neuropsychologin befasst sie sich u.a. mit der Diagnostik und Therapie der Fahreignung - sowohl als Therapeutin als auch in der Forschung.

Leseprobe inkl. Inhaltsverzeichnis:

 

Fahreignung bei neurologischen Erkrankungen