Menü

Kinder mit Sehschädigungen

Ein Ratgeber für Eltern und pädagogische Berufe

AutorIn / Hrsg.:Bernadette Nedwed
Auflage:2., überarbeitete Auflage 2015
Produktform
(bitte auswählen):
Seiten / Volumen:64 Seiten
Art.-Nr. / ISBN:978-3-8248-0295-1
Verfügbarkeit:sofort lieferbar
 

Staffelpreiseab 10 | 10,50 €
 ab 50 | 9,50 €

Staffelpreise werden ab Warenkorb berücksichtigt

11,50 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Unsere Welt ist eine Welt der Sehenden.

Erst die Fähigkeit zu sehen ermöglicht es, sich mit einem Blick" in Sekundenschnelle einen Überblick über Situationen zu verschaffen, sie in ihrer Bedeutung einzuschätzen und entsprechend zu handeln.

Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass sich Eltern, wenn sie mit der Sehschädigung ihres Kindes konfrontiert werden, hilflos und mit der Situation überfordert fühlen. Zu Recht fragen sie sich dann, was diese Sehbehinderung für ihr Kind bedeutet und welche Auswirkungen damit verbunden sind. Instinktiv wissen sie aber auch, dass das, was ihr Kind sieht, nicht ausschließlich von medizinisch messbaren Werten abhängt, sondern auch davon, wie sie ihr Kind unterstützen können, sein Sehvermögen in alltäglichen Situationen unter vertrauten Bedingungen optimal einzusetzen.

Ziel dieses Ratgebers ist es, betroffenen Eltern Informationen über die Sehentwicklung sowie Formen, Ursachen und Therapien der häufigsten Sehbehinderungen zu geben. Zusätzlich bietet er Anregungen, wie die Sehentwicklung des Kindes gefördert und sein Sehvermögen nachhaltig im Rahmen seiner Möglichkeiten spielerisch verbessert werden kann.

Darüber hinaus werden aber auch Angehörige pädagogischer oder therapeutischer Berufe angesprochen, die sehgeschädigte Kinder beispielsweise in der Frühförderung, der Krankengymnastik oder dem Kindergarten betreuen und nicht nur die Sehbehinderung selbst verstehen wollen, sondern auch wissen möchten, wie sie betroffene Kinder in ihrer Sehentwicklung unterstützen können.

Dr. phil. Bernadette Nedwed ist Erziehungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Heil- und Sonderpädagogik. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der mobilen Beratungs- und Frühförderstelle für sehgeschädigte Säuglinge, Klein- und Vorschulkinder an der Louis-Braille-Schule in Lebach. Neben ihrer praktischen Arbeit veröffentlicht sie Beiträge zum Themenbereich "blind/sehbehindert" und bietet regelmäßig Fortbildungen zu unterschiedlichen pädagogischen Schwerpunktthemen an.

Leseprobe inkl. Inhaltsverzeichnis:

 

Kinder mit Sehschädigungen