Menü

Cochlea Implantat (CI) bei Erwachsenen

Ein Ratgeber für Betroffene, Angehörige und (Sprach-)Therapeuten

AutorIn / Hrsg.:Katrin Otto, Barbara Streicher
Auflage:1. Auflage 2011
Produktform
(bitte auswählen):
Seiten / Volumen:64 Seiten
Art.-Nr. / ISBN:978-3-8248-0865-6
Verfügbarkeit:sofort lieferbar
 

Staffelpreiseab 10 | 8,60 €
 ab 50 | 7,80 €

Staffelpreise werden ab Warenkorb berücksichtigt

9,49 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Cochlea Implantat (CI) ist für die meisten Menschen mit einer hochgradigen Innenohrschwerhörigkeit eine Möglichkeit, wieder zu hören und Sprache zu verstehen. Wer trotz hochwertiger Hörgeräte keine Sprache mehr versteht, kann von dieser elektronischen Innenohrprothese profitieren.

Ausgehend von der intakten Funktion des Hörens werden in diesem Ratgeber der Aufbau und die Funktionsweise eines CI erklärt sowie die Hörschädigung definiert, die mit einem CI behandelbar ist. Die erforderlichen Voruntersuchungen und Vorgespräche in spezialisierten CI-Zentren werden erörtert. Der persönliche und zeitliche Aufwand für die Phase der Nachsorge und Rehabilitation wird geschildert. Außerdem bietet der Ratgeber

 

  • eine Checkliste für die Auswahl der CI-Klinik
  • Antworten auf typische Fragen im Zusammenhang mit einer CIVersorgung
  • interessante Adressen und Anlaufstellen für Patienten mit einem CI

Katrin Otto, ist Dipl.-Pädagogin/akademische Sprachtherapeutin. Sie war in verschiedenen sprachtherapeutischen Praxen und in der neurologischen Abteilung eines Akutkrankenhauses sowie in der ambulanten Nachsorge tätig. 1998-2008 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Fachrichtung Sprachbehindertenpädagogik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Von 2009-2011 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Modellprojekt Bildungswissenschaften der Universität zu Köln. Seit 2009 ist sie im Cochlear Implant Zentrum (CIK) der Universitätsklinik Köln beschäftigt.

Barbara Streicher, ist Lehrerin für Sonderpädagogik. Sie arbeitete 13 Jahre an einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation in den Bereichen Frühförderung, Vorschule und im Gemeinsamen Unterricht. Begleitend zur Berufstätigkeit erwarb sie die Zusatzausbildung zur auditiv-verbalen Therapeutin sowie Eltern – Kind zentrierte Interaktion. Seit 2002 baut sie die rehabilitative Nachsorge des Cochlear Implant Zentrums Köln (CIK) an der Universitätsklinik Köln auf. Hier ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und promovierte zum Thema Hör- und Sprachentwicklung bei Schülern mit Cochlea Implantat.

Leseprobe inkl. Inhaltsverzeichnis:

 

Cochlea Implantat (CI) bei Erwachsenen