Menü

Aphasie bei Kindern und Jugendlichen

Ein Ratgeber für therapeutische Berufsgruppen

AutorIn / Hrsg.:Melanie Kubandt
Auflage:1. Auflage 2009
Produktform
(bitte auswählen):
Seiten / Volumen:72 Seiten
Art.-Nr. / ISBN:978-3-8248-0631-7
Verfügbarkeit:sofort lieferbar
 

Staffelpreiseab 10 | 8,60 €
 ab 50 | 7,80 €

Staffelpreise werden ab Warenkorb berücksichtigt

9,49 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Aphasien sind Sprachstörungen, die nach einer erworbenen Schädelhirnverletzung auftreten. Im Kindes- und Jugendalter ist die häufigste Ursache das Schädel-Hirn-Trauma. Kindliche Aphasien unterscheiden sich im Erscheinungsbild und im Verlauf erheblich von den Aphasien bei Erwachsenen.


Bei kindlicher Aphasie handelt es sich um den Verlust einer schon erworbenen Sprachfähigkeit. Darin zeigt sich ein wesentlicher Unterschied zu Sprachentwicklungsstörungen.

Gerade im psychosozialen Bereich hat die Aphasie große Auswirkungen für das Kind und die Angehörigen. Die Sprache versagt ihren Dienst, Freunde ziehen sich zurück, das Kind wird aggressiv oder depressiv, Eltern und Angehörige sind hilflos.

Dieser Ratgeber ist für therapeutische Berufsgruppen verfasst. Er bietet jedoch auch betroffenen Familien einen Überblick über Aphasie bei Kindern und Jugendlichen und beleuchtet die Besonderheiten dieses Störungsbildes. Der Ratgeber informiert über

 

  • Ursachen und Symptome der Aphasie
  • Unterschiede zu Aphasien bei Erwachsenen
  • Abgrenzungen zu Sprachentwicklungsstörungen
  • Verlauf, Prognose und Folgen
  • Begleiterscheinungen
  • Möglichkeiten der Intervention
  • Elternarbeit
  • Informationen zur (Wieder)Beschulung
  • Wege der beruflichen Integration
  • Selbsthilfearbeit


Die fachlichen Informationen werden durch Aussagen betroffener Kinder und Eltern veranschaulicht. Zahlreiche weiterführende Angaben (Projekte, Adressen, Literaturhinweise) runden den Ratgeber ab.

Melanie Kubandt ist Diplompädagogin mit Schwerpunkt Elementarbereich und Sprachheilpädagogin (Ma­gister). Nach dem Studium war sie eineinhalb Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Lehrstuhls für Empirische Bildungsforschung der Universität Würzburg tätig. Seit August 2007 leitet sie beim Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V. (BRA) das Projekt Beschulung aphasischer Kinder" der ZNS - Hannelore Kohl Stiftung. Im Rahmen des Beschulungsprojekts publiziert sie Fachartikel zu Aphasie bei Kindern und Jugendlichen, bildet bundesweit ambulante Therapeuten und schulische Fachvertreter in der Thematik fort und führt halbjährlich Eltern-Kind-Seminare für Betroffene durch. Seit vier Semestern ist sie Lehrbeauftragte für kindliche Aphasie am Lehrstuhl für Sprachheilpädagogik der Universität Würzburg.

Leseprobe inkl. Inhaltsverzeichnis:

 

Aphasie bei Kindern und Jugendlichen