Menü

Laryngektomie

Ein Ratgeber für Menschen ohne Kehlkopf, Angehörige, Ärzte, pflegerische und therapeutische Berufe

AutorIn / Hrsg.:Mechthild Glunz, Hanne Stappert
Auflage:1. Auflage 2006
Produktform
(bitte auswählen):
Seiten / Volumen:68 Seiten
Art.-Nr. / ISBN:978-3-8248-0345-3
Verfügbarkeit:sofort lieferbar
 

Staffelpreiseab 10 | 10,50 €
 ab 50 | 9,50 €

Staffelpreise werden ab Warenkorb berücksichtigt

11,50 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Diagnosestellung Krebs" ist ein erschütterndes Ereignis im Leben eines Menschen. Um sich in dieser Situation besser orientieren und den Boden unter den Füßen zurückgewinnen zu können, eröffnen möglicherweise folgende Betrachtungsweisen einen neuen Blick auf die Situation

 

  • sich auf die eigene Person besinnen
  • sich durch Sachinformationen Wissen aneignen
  • an Erfahrungen anderer teilhaben

 

Der Begriff "Laryngektomie" umfasst eine operative Entfernung des Kehlkopfes. Diese wird meist aufgrund einer Krebserkrankung des Kehlkopfes, unseres Stimmorgans, durchgeführt. Das Ziel der Operation ist eine möglichst komplette Entfernung des Tumors (bösartige Geschwulst). Für die Betroffenen kommt es zu weitreichenden körperlichen und seelischen Folgen. Neben der Beschreibung dieser Folgen sollen in diesem Ratgeber Informationen, Hilfen und Hinweise zur Neuorientierung für Betroffene und alle Personen, die im privaten Umfeld oder beruflichen Kontext mit diesem Thema befasst sind, gegeben werden. Die oben genannten Betrachtungsweisen werden mit einbezogen.

Mechthild Glunz, Logopädin seit 1993, ist nach mehrjähriger Tätigkeit beim Institut für Rehabilitation Laryngektomierter (IRL) und in einer geriatrischen Rehabilitationsklinik derzeit in eigener Praxis in Engelskirchen selbstständig. Darüber hinaus führt sie Unterrichts- und Fortbildungsveranstaltungen zum Thema "Stimmtherapie nach Laryngektomie" durch. 2004 veröffentlichte sie als Mitautorin das Lehr- und Praxishandbuch "Laryngektomie - Von der Stimmlosigkeit zur Stimme".

Hanne Stappert, Logopädin seit 1985, ist nach mehrjähriger Tätigkeit an der Universitäts-HNO-Klinik Köln und einer integrativen Kindertagesstätte derzeit in eigener Praxis in Bergisch Gladbach selbstständig. Darüber hinaus führte sie Unterrichtsveranstaltungen und Supervisionen zum Thema "Stimmtherapie nach Laryngektomie" im Rahmen der Logopädieausbildung durch. Auf Fortbildungen für Hals-, Nasen- und Ohrenärzte referierte sie über das Thema "funktionelle Stimmstörungen". 2004 veröffentlichte sie als Mitautorin das Lehr- und Praxishandbuch "Laryng­ektomie - Von der Stimmlosigkeit zur Stimme".

Leseprobe inkl. Inhaltsverzeichnis:

 

Laryngektomie